Jubiläums Jungfrau Marathon 2017

Jubiläums Jungfrau Marathon 2017

9. September 2017, 4999 motivierte Läufer und Läuferinnen plus Hermi gehen auf den 25. Jungfrau Marathon von Interlaken hinauf auf die Kleine Scheidegg.

Bericht von Hermi himself

Bei bestem Laufwetter von 13 Grad werden wir auf die 42,195 Kilometer geschickt. Auf den ersten zehn Kilometer über Böningen nach Wilderswil hatten wir noch keine Anstiege zu bewältigen und konnten so gut ins Rennen finden. Obgleich auf den darauffolgenden 15 Kilometer gut 200 Höhenmeter zu bewältigen waren, liess der erste richtige steile Abschnitt von Lauterbrunnen nach Wengen noch auf sich warten.

Als nach 30 gelaufenen Kilometer auch dieser Anstieg gemeistert war, gings bei mir Berg auf und Berg ab. Das Wetter wurde immer nässer und kälter, die Beine immer härter, doch der Kopf war noch härter. So machte ich mich auf die finalen zwölf Kilometer, auf denen es 830 Höhenmeter zu bewältigen galt. Mit zunehmender Höhe nahmen die Temperaturen rapide ab und das Wetter wurde schlechter. Starker Nebel sorgte dafür, dass wir weder den Mönch noch die Jungfrau zu Gesicht bekamen. Doch nach 5 Stunden und 50 Minuten durfte ich Dank tollem Support von Bernie, Sandra und Jürg glücklich die Ziellinie überqueren.
Ich möchte an dieser Stelle erwähnen, ein Rennen läuft man immer für sich und alleine, doch mit Familie und Freunden am Lauf, ist es einfach ein besonderes Erlebnis. Ein besonderen Dank an alle, die mich am Lauf direkt, via WhatsApp Gruppe und sonst in irgendeiner Form unterstützt haben bedanken. Ich habe alle eure Motivationsgedanken gespürt und auch gleich aufgesogen. Ich freue mich nun auf mein nächstes Abenteuer !

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on Pinterest